Europa > Österreich > KZ-Nebenlager Redl-Zipf und NS-Rüstungsbetrieb "Schlier"

KZ-Nebenlager Redl-Zipf und NS-Rüstungsbetrieb "Schlier"


4871 Zipf

Telefon: +43 (676) 3061420
E-Mail: arge@schlier.at

Website: www.schlier.at

Leitung: ARGE Schlier

Kontakt: mail@schlier.at

Öffnungszeiten: Der Gedenkstein mit den Stahlstelen mit den Namen ist immer frei zugänglich. Bei Interesse an einer Führung zum KZ-Gelände bzw. bezüglich einer Besichtigung der baulichen Überreste des NS-Rüstungsbetriebes "Schlier" zur "V2"-Raketenrüstung melden Sie sich bitte unter www.schlier.at bzw. eMail arge@schlier.at an. Die baulichen Überreste des Rüstungsbetriebes liegen auf Brauereigelände und sind nach Erlaubnis der Brauerei derzeit nur einmal im Jahr geführt zugänglich, daher ist bei Interesse eine pers. Anmeldung notwendig.

Anfahrt von der Autobahn A1 - Abfahrt Seewalchen. Weiter auf der Landesstraße Richtung Gampern. Nach ca. 6 km (nach den Ortschaften Steindorf, Gampern, Witzling) überqueren Sie bei der Ortschaft Hörgattern die Bundesstraße 1 Richtung Frankenburg. Nach ca. 5,5 km erreichen Sie die Ortschaft Zipf. Gleich neben der St. Josefskirche steht der Gedenkstein mit den sechs Stahlstehlen, auf denen die bekannten Namen der KZ-Häftlinge des Nebenlagers Redl-Zipf verzeichnet sind, die hier ihr Leben verloren.

drucken
KZ-Denkmal und Stahlstehlen mit den Namen ...
Hannes Koch, ARGE Schlier
Verladebunker Rüstungsbetrieb "Schlier"
Meinrad Hinderks
Luftansaugschacht des Rüstungsbetrieb ...
Hannes Koch, ARGE Schlier
Keller der Brauerei - 1943-45 ...
Hannes Koch, ARGE Schlier
Name der Institutionsort
Kategoriesort
Ortsort
Gedenkstätte Zwangsarbeitslager
Krems
Museum KZ und Außenlager
Steyr
Gedenkstätte KZ und Außenlager
Ebensee