Europa > Deutschland > Dokumentationsstätte "Gelsenkirchen im Nationalsozialismus"

Dokumentationsstätte "Gelsenkirchen im Nationalsozialismus"

Cranger Straße 323 (Wissenschaftspark - Institut für Stadtgeschichte)
45891 Gelsenkirchen

Telefon: +49 (0)209 169-8551
E-Mail: isg@gelsenkirchen.de

Website: http://www.ns-gedenkstaetten.de/nrw/gelsenkirchen/besucherinformationen.html

Leitung: Prof. Dr. Stefan Goch

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10 Uhr bis 17 Uhr. In den Ferien und an Feiertagen geschlossen.

Die Dokumentationsstätte liegt an der Cranger Str. 323 und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Gelsenkirchener Hauptbahnhof und vom Rathaus in Buer mit der Straßenbahnlinie 301 erreichbar, Haltestelle „Marktstraße“. Mit dem Auto A 2 bis Abfahrt Gelsenkirchen-Buer, rechts Emil-Zimmermann-Alle, anschließend erneut rechts in die Cranger Straße.

drucken
Das Haus an der Cranger Straße 323
© Stadt Gelsenkirchen Foto: Pedro Malinowski
Ausstellungsräume
© Institut für Stadtgeschichte
Ausstellungsräume
© Institut für Stadtgeschichte
Name der Institutionsort
Kategoriesort
Ortsort
Gedenkstätte KZ und Außenlager
Salzgitter
Gedenkstätte Kriegsgefangenenlager
Schloß Holte-Stukenbrock
Gedenkstätte Regionale Gedenkstätte
Seelow
Gedenkstätte Kriegsgefangenenlager
Soest
Gedenkstätte KZ und Außenlager
Stadtallendorf
Museum Widerstand
Stuttgart
Gedenkstätte Jüdische Geschichte
Sulzburg
Museum Polizei und Justiz
Torgau
Museum Kriegsgefangenenlager
Trutzhain
Denkmal Jüdische Geschichte
Tübingen
Gedenkstätte KZ und Außenlager
Überlingen
Gedenkstätte KZ und Außenlager
Vaihingen an der Enz
Gedenkstätte KZ und Außenlager
Weimar
Museum Jüdische Geschichte
Wenkheim
Gedenkstätte KZ und Außenlager
Wernigerode
Gedenkstätte KZ und Außenlager
Wiesbaden